Rekord: Der Mann mit den meisten Kindern

Alte Fotos mit Kindern

Schätzungsweise 600 biologische Kinder sollen aus seinem Samen entstanden sein. Der gebürtige Österreicher Berthold Paul Wiesner betrieb mit seiner Frau ab den 1940er Jahren eine Fruchtbarkeitsklinik in London. In den folgenden zwei Jahrzehnten wurden dort mehr als 1000 Kinder durch Insemination, eine Form der künstlichen Befruchtung, gezeugt. Die Klinik wurde zu einer beliebten Anlaufstelle für kinderlose Paare aus der bessergestellten Gesellschaftsschicht.

Zum wahrscheinlich kinderreichsten Mann der Geschichte, wurde er jedoch nur aus der Not heraus: Mangels geeigneter Samenspender, verwendete Wiesner zu einem erheblichen Teil sein eigenes Sperma. Zu seinen Nachkommen gehören auch prominente und bedeutende Persönlichkeiten. Viele der damals gezeugten Kinder sind sich über ihre Herkunft aber vermutlich bis heute nicht im klaren. Der Biologe Berthold P. Wiesner gilt heute als ein Vater der Reproduktionsmedizin. Er starb 1972.

Symbolfoto: © capude1957 – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


vier − = 2

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>